Základní údaje

VADEX Mezőföldi Erdő- és Vadgazdálkodási Zrt.

Adresse:
Tolnai str. 1.
8000, Székesfehérvár
Ungarn
ID-Nr.:  
Telefon: +36-22510551
Standort:PAV Z / 111
Messe: Silva regina

Umístění v areálu výstavište

Klicken Sie auf einen markierten Pavillon die Stand-lage anzuzeigen.
Konkrétní stánek v pavilonu

Profil

Die VADEX AG. Mezőföld führt auf einem Gebiet von 19 000 Hektar Forst- und auf 38 000 Hektar Jagdwirtschaft. Zu der Firma, deren Standort Székesfehérvár ist, gehören zwei Bioförstereien, eine Parkbau- und Technische Försterei, zwei Holzfabriken und eine Fabrik für Wildbretverarbeitung, die Tätigkeit dieser umfasst alle Gebiete der Forst- und Jagdwirtschaft.

Die dominanten Bestände sind auf dem zum Mezőföld gehörenden weniger qualitativen Waldgebieten die Zerreiche und die Akazie.

Im Rahmen der naturnahen Forstwirtschaft werden Walderneuerungs-, und Waldbauarbeiten zumeist mit einheimischen Laubsorten durchgeführt. Das hohe Niveau dieser Arbeiten wird auch vom Forstamt anerkannt.

Etwa die Hälfte des durch planmäßig durchgeführten Holzeinschlag entstandenen Sortenangebots ist Brennholz. Das Industrieholz dient als Grundstoff der Versorgung dere igenen Holzverarbeitung. Die Holzverarbeitungsfabriken der VADEX AG. sind auf die Produktion von Verpackungs- und Lagerungsprodukte aus Holz spezialisiert.

Die schwachen Holzbestände erbringen ein niedriges Einkommen, das gleicht die VADEX AG. seit Jahrzehnten mit einer Jagdtätigkeit von Weltniveau aus. In den sieben Jagdgattern sind alle in Ungarn jagdbaren Hochwildarten zu finden. Die zumeist ausländischen Touristen kehren wegen der reichen Saustrecken, und der wertvollen Rothirsch-, Damhirsch- und Mufflontrophäen zurück. Für viele Gäste haben die traditionellen Fasanentreibjagden einen besonderen Reiz auf dem Mezőföld.

Die das ganze Land umfassende Wildfleischankaufsnetz und der aus den eigenen Jagdrevieren stammende Grundstoff, der in den eigenen Fabriken verarbeitet wird, sichern den Export der qualitativen frischen und gefrorenen Wildfleischprodukte.

Außer der Jagdgäste erwarten die Touristen unvergessliche Erlebnisse, wenn sie unseren Parkwlad in Sárpentele, das auch als Waldschule funktionierende Arboretum von Pákozd-Sukoró oder das Landschaftszentrum Gaja-Tal besuchen.

Unsere bevorzugte Aufgabe ist es, auf Dauer entsprechend dem Lebensraum qualitative Waldbesände auszubauen, das Gebiet durch neue Anpflanzung zu vergrößern. Die Nutzungsprioritäten werden so bestimmt, dass die Wirschafts- und Naturbelange in Einklang gebracht werden.

So können wir erreichen, dass der von uns verwalteter Wald zugleich die Luft, den Boden und das Wasser schützt, dabei aber die wachsenden Erholungs-, touristische- und Sport (innerhald dessen Jagd-) Ansprüche der Bevölkerung erfüllt. Darüber hinaus bietet der Wald wertvolles Industrieholz und gesundes Wildfleisch als Hungaricum, und bietet dabei den Mitarbeitern auch sichere Existenz.

Produktkategorien des Ausstellers

Produktkategorie: 57.01 Wildhege und -jagd

Produktkategorie: 57.08 Service und Jagdbüros