Základní údaje

KDS Sedlčany, nožířské výrobní družstvo

Adresse:
Sedlecká 570
264 01, Sedlčany
Tschechische Republik
ID-Nr.: 00028215
Telefon: +420-318841920
+420-318841971
Standort:PAV Z / 010

Umístění v areálu výstavište

Klicken Sie auf einen markierten Pavillon die Stand-lage anzuzeigen.
Konkrétní stánek v pavilonu

Profil

Die Messerschmiede- Produktionsgenossenschaft in Sedlčany hatte viele Vorgänger. Der direkte Vorgänger war allerdings die Messerschmiede Rebec, die durch ihre Meisterqualität berühmt war und bei der vor dem ersten Weltkrieg 15 Angestellte gearbeitet hatten. Die Schmiedefamilie Rebec ist bereits im 18. Jahrhundert in hiesigen Zunftbüchern eingetragen, aber die Messerschmiede-Tradition wurde in Sedlčany erstmals schon am Ende des 16. Jahrhundert zu Lebzeiten Jakubs Krčín aus Jelčany schriftlich erwähnt..
Einer der Familie Rebec, der in Dublovice lebte, arbeitete als Waffenschmied in den napoleonischen Kriegen. In sein Handwerk folgte ihm sein Sohn, der zuerst viel gereist war und erst später das Handwerk als Messerschmied erlernte. Er siedelte sich in Sedlčany an, von wo er später nach Poustkov umzog. Sein Sohn, Augustýn Rebec, hatte nachher die Produktion übernommen, diese erweitert und wurde mit seiner Messerschmiedekunst in weiter Umgebung berühmt. An die Tradition dieser Familie knüpften später seine vier Söhne an, die sich vor allem der Rasierklingenproduktion der bekannten Marke "Rebec“ widmen.
Am 27.Dezember 1950 hatte sich um 13.00 Uhr im hiesigen Restaurant „Karl IV.“ die Gründungsvollversammlung getroffen, bestehend aus 27 Gründungsmitgliedern der lokalen Volks-Metallgenossenschaft. Grundlage der Genossenschaft wurden die Firmen Vilém Rebec, Messerproduktion in Sedlčany und Vladimír Říha, Messerschmiede Benešov, deren Produktionsprogramme die Genossenschaft übernommen hatte. So entstand zum 01.01.1951 die Genossenschaft KDS.
Die Genossenschaft hatte sehr schnell das Produktionsprogramm gestaltet und reguliert, sodass sie im Jahre 1958 bereits über 400 Angestellte verfügte und rund 100 Millionen Stück Rasierklingen herstellte. Das Unternehmen stellte so über 120 Produkten-Typen her. Da es bald zu wenig qualifizierte Messerschmiede gab, entstand im KDS eine Berufsschule für 170 Schüler.
Nach 20-jähriger Existenz hatte die Firma bereits 570 Mitarbeiter angestellt und die ursprüngliche Messerproduktion steigerte sich inzwischen auf ganze zwei Millionen Stück, womit sich die Genossenschaft ungewöhnlich entwickelt hatte. Zu dieser Zeit hatte die Genossenschaft Sedlčany ein eigenes Vertriebsnetz und versorgte den Inlandsmarkt zu 80 % mit Küchenmessern und zu fast 100 % mit sonstigen Messerschmiedewaren.
Im Jahre 1989 hatte die Genossenschaft bereits 620 Mitarbeiter angestellt und wurde somit zu einer der prestigeträchtigsten Firmen in der Region. Damals hatte sich auch sehr deutlich die Produktion von Scheren und Manikürebedarf erhöht, so wurden z. B. allein von der Nagelschere eine anderthalb Million Stück hergestellt.
Die Messerschmiede-Genossenschaft Sedlčany repräsentiert heute eine traditionelle und erfahrene Genossenschaft, in Tschechien und in vielen europäischen und anderen Ländern bekannt unter der Marke KDS. Der Schwerpunkt der Produktion heute beruht in einem Sortiment von Küchen- und Fleischermessern, Küchen- und Fleischergeräten, Scheren für den Haushalt und Schneideteilen für Fleischmaschinen und Küchenroboter. Die Firma KDS Sedlčany nutzt bei der Herstellung vor allem Material heimischer Produktion, aber auch importiertes Material und Halbfabrikate aus Frankreich – vor allem für professionelle Produkte. Die Handgriffe der Produkte werden aus hochwertigem Polypropylen hergestellt. Gleichzeitig wird die Produktion mit Handgriffen aus Naturhölzern erweitert.
Neben der Herstellung von hochwertigen Produkten bietet die Genossenschaft ebenfalls einen komplexen Service (Reparaturen und Schleifen) von sämtlichen abgenutzten Messerschmiedewaren (nicht nur KDS Produkte), die wieder mit ursprünglichen Schneideeigenschaften ausgestattet werden.
Dank seiner Maschinenausstattung ist KDS auch fähig, auch andere Arbeiten durchzuführen, darunter vor allem Stanzarbeiten, Schleifen, Kunststoffspritzen, Vernickelung, Wärmebehandlung und Handarbeiten.
Das Unternehmen verfügt ebenfalls über eine solide Grundlage spezieller Maschinen und Geräte, die zur Herstellung von allen ungewöhnlichen Messerschmiedewaren verwendet werden – vor allem für die Lebensmittelindustrie (aber auch in anderen Wirtschaftsbereichen). Hiermit ist es möglich, eigene und neue Produkte, nach Wunsch und Zeichnung des Kunden herzustellen. Auf Wunsch des Kunden erfolgt beim Unternehmen auch die Erstellung der Konstruktionsdokumentation der Geräte. Jeder einzelne Fall wird individuell auf Grundlage der langjährigen Erfahrungen unserer Angestellten – der Messerschmiede-Handwerkmeister bearbeitet.

Zertifikaten

ISO 9001:2015

Marken des Ausstellers

KDS Sedlčany

KDS Sedlčany

www.kds.cz
  • Produktkategorie: 57 Dienstleistungen und Hilfsmittel für Jagdwesen

Produktkategorien des Ausstellers